Privatkreditvertrag mit längerer Laufzeit

Private Kredite bzw. Ratenkreditverträge haben in der Regel nicht sehr lange Laufzeiten. Betrachtet man bzw. verwendet man online Kreditvergleichsrechner, so fällt auf, dass die möglichen wählbaren Kreditlaufzeiten in Monaten bereits bei 12 Monaten Laufzeit beginnen. Viele Finanzdienstleister bzw. Direktbanken, die Verbraucherkredite anbieten, haben sich auf kurze Laufzeiten und Kreditsummen unter 50.000 Euro spezialisiert, da mit Ratenkredite meist Anschaffungen von geringwertigeren Wirtschaftsgütern, Wohnungseinrichtungen oder sogar Urlaube finanziert werden. In diesem Umfeld macht eine längerfristige Finanzierung kaum einen Sinn. Ein Privatkredit mit 120 Monaten Laufzeit, also über 5 Jahre wird in der Regel für Kredite mit einer Kreditsumme über 30.000 Euro verwendet, da hier die monatliche zu erwartende Kreditrate um die 550 Euro liegen wird. Bei einer Kreditsumme von 50.000 Euro wird diese bei einer Laufzeit von 120 Monate bereits um die 950 Euro liegen. Diese Kreditsummen werden dann meist für etwas höherwertige Wirtschaftsgüter, wie etwa zur Finanzierung eines Wohnmobils, eines neuen Autos oder der Sanierung eines Wohnhauses oder der Eigentumswohnung angefragt.

Bei der Beantragung eines Privatkedits oder Darlehens sollten also die Nutzungsdauer der geplanten Anschaffung oder des zu finanzierenden Objektes in einem gewissen gesunden Verhältnis zur gewünschten Kreditsumme stehen. Es ist weiter nicht sinnvoll Kredite aufzunehmen, um damit eventuelle Finanzspekulationen vorzunehmen oder gar reine Luxusgüter zu finanzieren, die lediglich ideellen Wert besitzen. Ein guter Anbieter in diesem Umfeld, der auch noch Laufzeiten über 60 Monate hinaus anbietet ist unter www.crediteurope.de zu finden.

Bestehende Kredite, mit kleinerer Kreditsumme, durch einen größeren Privatkredit mit längerer Laufzeit ablösen und dies zu besseren Effektivzinsen, das macht aber auf jeden Fall Sinn.

Das könnte Dich auch interessieren …